Alexa kann Ankündigung jetzt auch mit Pups- und Klo-Geräuschen abspielen

Amazon hat Alexa eine neue Funktion spendiert, die Ankündigungen noch vielfältiger und lustiger machen soll.

Tina Plewinski | kristnu / Shutterstock.com

Amazon stattet seine Sprachassistentin mit immer neuen Funktionen aus. Auch die Erinnerungs-Funktion hat nun eine kleine, amüsante Auffrischung erhalten: Nutzer können künftig kleine Geräusche hinzufügen, um die Nachrichten akustisch zu untermalen. 

Möglich wird dies aktuell ausschließlich, indem die entsprechende Ankündigung über die App erstellt wird. Dort wird den Nutzern dann eine ganze Reihe verschiedener Geräusche präsentiert, aus denen sie wählen und in ihre Nachricht einfügen können. Auch Kombinationen sind möglich.

Küssen, Jubeln, Toilettenspülung…

Aufgelistet werden durchaus gängige Alarm-Geräusche wie eine Autohupe, eine Essensglocke oder auch das Geräusch einer Trompete, die man unter Umständen auch im Geräusch-Fundus von Smartphones findet. Daneben finden sich aber auch lustigere Töne, wie Jubelrufe, Kusslaute, Pups-Geräusche oder die Spülung einer Toilette, die sich mit den Textbotschaften kombinieren lassen. Sowohl Nutzern der Android- als auch der iOS-App soll die neue Alexa-Funktion ab sofort zur Verfügung stehen.

Amazon: Geräusche in der Alexa-App
Amazon: Alexa-App Screenshot

Die Ankündigungen mithilfe von Alexa sind grundsätzlich als einseitige Nachrichten zu verstehen, die über andere Lautsprecher abgespielt werden können. Golem bezeichnet sie als „Ein-Wege-Sprechanlage, indem Sprachbotschaften an andere Geräte übertragen werden“. Als Beispiel wird in der Alexa-App etwa die Nachricht „Ich bin auf dem Weg nach Hause“ angeführt, um Familienmitglieder, Mitbewohner oder Freunde entsprechend zu informieren. 

/
Geschrieben von Tina Plewinski



Source link



X