Amazon gibt neue Einblicke in sein gigantisches Hauptquartier-Bauprojekt

Das neue, zweite Amazon-Hauptquartier in Arlington soll offensichtlich ein kleines Wunderwerk werden.

Amazon, Screenshot Twitter

Ein Wirbel aus Glas und Grün – so kann man das Gebäude namens Helix bezeichnen, welches das Zentrum des neuen, zweiten Hauptquartiers von Amazon bilden soll. Die konkreten Pläne für den Standort Arlington waren Anfang 2021 öffentlich geworden und hatten für großes Aufsehen gesorgt. Denn Amazon plant nicht nur einen innovativen Bürokomplex für seine Mitarbeiter, sondern will auch öffentliches Leben in seinen neuen Firmensitz integrieren: etwa durch die Einbindung von Grünflächen und parkähnlichen Arealen, Geschäften, Restaurants, Bildungseinrichtungen, eines Hundeauslaufs oder eines Food-Truck-Bereichs.

Nun hat Amazon ein neues Video veröffentlicht, das tiefere Einblicke in das architektonische Meisterwerk gibt und in dem auch Menschen zu Wort kommen, die mit dem Projekt eng betraut sind. Eines wird mehr als deutlich: Amazon wird mal wieder neue Maßstäbe setzen und die Menschen zum Staunen bringen.

Plan des neuen Hauptquartiers von Amazon in Arlington
Amazon, Screenshot: Video 

 

Baustelle des neuen Hauptquartiers von Amazon in Arlington
Amazon, Screenshot: Video

 

Plan des fertigen neuen Hauptquartiers von Amazon in Arlington
Amazon, Screenshot: Video

Amazon liegt mit Bau im Zeitplan

Im Video wird beispielsweise Immobilien-Spezialist John Schoettler interviewt, der über die Wünsche von Amazon-Chef Jeff Bezos spricht. Dieser meinte zu ihm: „Ich möchte wirklich, dass es zu etwas wird, das einmalig ist und das noch nie zuvor gemacht wurde.“ Ein Fakt, der für Schoettler besonders aufregend sei, ist die klimafreundliche Ausrichtung des gesamten Komplexes, der beispielsweise zu 100 Prozent auf erneuerbare Energien zurückgreifen soll..

Dieser Fokus bringe das Klima-Versprechen, dem sich Amazon vor einiger Zeit verschrieben hatte, auf ein völlig neues Level. Im Rahmen des sogenannten „The Climate Pledge“ will Amazon bis zum Jahr 2040 vollständig CO2-neutral werden – der Ausstoß von Treibhausgasen soll dabei verringert und zum Teil auch mit anderen Umweltzschutzmaßnahmen ausgeglichen werden.

Mit den Bauarbeiten der ersten Phase liege man laut Amazon im Zeitplan, wobei der Konzern auf „außergewöhnliche Gesundheits- und Sicherheitsmaßnahmen“ hinweist, die dabei zum Einsatz kommen. Einblicke in den Standort, die Baustelle, die Pläne und den aktuellen Entwicklungsstand gibt Amazon in einem aktuellen Video preis, das man sich auf der Website von Amazon anschauen kann: Zum Video!

/
Geschrieben von Tina Plewinski



Source link



X